Nadine Burri


Nadine Burri

Nadine Burri

Kennst du Odysseus, den griechischen Helden? Nein, das wird keine Geschichts-Lektion. Um zu erzählen, warum ich mache, was ich mache, hole ich ein bisschen aus und erzähle dir von einem bedeutenden Wendepunkt in meinem Leben.

Odysseus wollte nach dem Trojanischen Krieg zurück zu seiner Frau Penelope segeln. Vor seiner Abreise hatte er unglücklicherweise den Meeresgott verärgert, der ihn durch Stürme und etliche Hindernisse davon abhielt, sein Ziel zu erreichen – eine echte Odyssee.

Als Odyssee fühlte sich auch mein Leben an, nur ohne den erzürnten Meeresgott. Ich hatte lange Zeit keine Ahnung, was ich beruflich machen wollte. Besser gesagt, ich hatte viel zu viele Ideen und Wünsche. Dementsprechend habe ich ein Studium gewählt (Germanistik und Geschichte), das es mir ermöglichte, noch etwas länger darüber nachzudenken. Nebenher schrieb ich für diverse Universitäts- und Kulturmagazine, belegte Kurse an der Jounalistenschule in Luzern und absolvierte ein Praktikum beim P.M. Magazin – Journalismus hat mich besonders interessiert.

Gleichzeitig besuchte ich Weiterbildungen im Bereich Marketing, Social Media und Online Marketing – denn auch den Bereich Marketing und Kommunikation fand ich spannend. Ebenfalls gleichzeitig (wo nahm ich bloss all die Zeit her?) liess ich mich zum Reiki Meister und zur Bachblüten-Therapeutin ausbilden, befasste mich mit Energiearbeit, Schamanismus, Räuchern, Körpertherapien und diversen Coaching-Ansätzen. Die Ausbildung zum Certified Facilitator von Access Consciousness® setzt dem Ganzen – für mich – die Krone der Möglichkeiten auf. Da ich mich immer noch nicht festlegen konnte oder wollte, studierte ich einfach weiter und hängte eine Doktorarbeit an. Zu diesem Zeitpunkt wurde es richtig holprig und meine Dissertation mehr und mehr zur Belastung. Der Druck von aussen wuchs, dass ich endlich etwas „Sinnvolles“ machen und mich für etwas entscheiden sollte.

Aber auch innerlich spürte ich den Wunsch, etwas zu finden, das mich erfüllt. Doch was man anfängt, zieht man bis zum bitteren Ende durch, hatte ich gelernt.

Das bittere Ende oder aber der chancenreiche Wendepunkt kam, als ich an Krebs erkrankte. Schlagartig verlagerte sich mein Fokus und ich spürte, was wirklich wichtig war und was nicht.

Ich schmiss meine Doktorarbeit hin und erfüllte mir beruflich einen Kindheitstraum: ein Online-Magazin zum Thema „Good News“. Über die Jahre entwickelte sich daraus ein Coaching und der Wunsch, anderen in ihrer eigenen Odyssee ein Kompass zu sein.

Es ist zu meiner Mission geworden, Menschen zu ermutigen, ihren persönlichen Weg zu gehen, ihren Talenten auf die Spur zu kommen, ihre Berufung zu leben, um ein freud- und sinnvolles Leben zu kreieren.

 

Meine eigenen Stärken liegen darin, dass ich auch im grössten Chaos, mit dem meine Klienten manchmal zu mir kommen, den roten Faden erkenne. Neue Blickwinkel und Möglichkeiten zu eröffnen erfüllt mich mit kindlicher Freude. Ich spüre intuitiv, welche Themen hier und jetzt angeschaut und welche Blockaden gelöst werden möchten. Mit einer Mischung aus praktischen Tipps, einfachen Werkzeugen und sensitiver Wahrnehmung navigiere ich mit dir zu einem erfüllteren, freieren und freudvolleren Leben.

{{showBio2?"短く表示":"続きを読む"}} 今後のクラスを表示

今後のクラス

日付 イベント ファシリテータ ホスト 場所 メディア
{{occurrence.StartDate}} - {{occurrence.EndDate}} {{occurrence.ClassTitle}} {{occurrence.Facilitator}}
{{occurrence.CoFacilitators[0]}}
{{occurrence.Host}}
{{occurrence.CoHosts[0]}}
{{occurrence.City}}, {{occurrence.State}}, {{occurrence.Country}}
{{medium.MediumName}}

表示できるクラスがありません.


Über die Ups und Downs des Lebens, die Geschichte meines grössten Tiefs und welche 3 Dinge mich wieder ins Spiel gebracht haben ... https://www.youtube.com/watch?v=Ow2cor9KsT8 Was ist es, was du bisher noch nicht anerkannt hast, dass wenn du es anerkennen würdest, es dein gesamtes Leben verändern würde?

{{message}}